3. Deutscher Exporttag: USA stellen Exporteure vor große Herausforderung

Die aktuellen Handelskonflikte zwingen international aufgestellte Unternehmen zu Anpassungen. Dr. Karl-Ulrich Köhler, CEO der Rittal GmbH & Co. KG, berichtete auf dem 3. Deutschen Exporttag von steigenden Stahlpreisen in den USA, die die ­Produktion vor Ort verteuerten. Allerdings sei man gegenüber chinesischen Konkurrenten im Vorteil, deren Produkte direkt von US-Zöllen betroffen seien. Beitrag in der..

Artikel weiterlesen

Auf dem Weg zum globalen Kunden

Wer die Produktstandards setzt und den Zugang zum Kunden kontrolliert, dürfte in Zukunft einen großen Teil des internationalen Geschäfts in den Händen halten. Der globale Kunde steht weltweit operierenden Vertriebskanälen gegenüber, die seinen Bedarf detailliert im Blick haben.

Artikel weiterlesen

Exportunternehmen im technologischen Wandel

Während Donald Trump die industrielle Erneuerung der USA mit Drohungen und Zöllen erreichen will, widmen sich die deutschen Exportunternehmen den Chancen der digitalen Transformation. Der 3. Deutsche Exporttag, der am 23. Oktober in Mannheim stattfindet, blickt auf die Erfolgsrezepte führender Unternehmen. Aber auch die aktuellen Herausforderungen stehen im Fokus der Diskussionen und Workshops. Beitrag in..

Artikel weiterlesen

Mittelständler auf der Suche nach dem „Valley Spirit“

Apple, Google, Facebook, Amazon – die führenden IT- und Digitalunternehmen der Welt finden sich in einem kleinen Tal in Nähe San Franciscos. Auf deutsche Mittelständler wollen von den Tech-Konzernen und den vielen Start-ups lernen. Baden-Württemberg bietet ihnen ein dreiwöchiges Innovationscamp zum intensiven Lernen, Teilen und Machen. Auf der Global Connect haben einige Teilnehmer von ihren Erfahrungen berichtet.

Artikel weiterlesen

Exportkontrolle soll Technologievorsprung sichern

Die Politisierung des Handels schreitet voran. Exportierende Unternehmen spüren die engen Grenzen der Exportkontrolle seit längerem. Nun sollen höhere Zölle die amerikanische Industrie schützen und werden von den Handelspartnern erwidert. Die US-Administration will aber auch den Technologievorsprung vor allem gegenüber China sichern. Dafür setzt sie auch auf die Instrumente der Exportkontrolle.

Artikel weiterlesen

Neue Technologien in der Außenhandelsfinanzierung

Digitale Plattformen zur Vermittlung von Waren und Dienstleistungen übernehmen einen wachsenden Teil des internationalen Handels. Auch zur kurzfristigen Finanzierung von Handelsgeschäften können Anbieter neuer Technologien – sogenannte Fintechs – einen Beitrag leisten. Entscheidend bleibt aber die Vertrauensbasis zwischen den Beteiligten einer etablierten ­Wertschöpfungskette. Von Gunther Schilling, Leitender Redakteur ­ExportManager, FRANKFURT BUSINESS MEDIA

Artikel weiterlesen