Fünf Jahre Russland-Sanktionen – Geschäfte in unsicheren Zeiten

Fünf Jahre währt der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine bzw. der westlichen Allianz. Der Krieg in der Ostukraine wurde durch das Minsker Abkommen eingedämmt. Eine Lösung ist aber nicht in Sicht. Vielmehr haben die Spannungen trotz zwischenzeitlicher Entspannungsphasen wieder zugenommen und zeigen sich an unterschiedlichen Schauplätzen in der Welt. Mit weiteren US-Sanktionsrunden muss gerechnet..

Artikel weiterlesen

Abhängig oder eigenständig: Russlands Nachbarn suchen ihren Weg

Wenn der Motor der russischen Wirtschaft nicht rundläuft, spürt das Russlands westlicher Nachbar Weißrussland als Erster. Die südlich davon gelegene Ukraine dagegen zeigt eine deutlich eigenständigere Entwicklung. Beide Länder stehen vor großen politischen wie wirtschaftlichen Herausforderungen – und Russlands eher stagnierende Entwicklung ist dabei nicht gerade hilfreich. Beitrag in der Gesamtausgabe (PDF) Reformen bleiben aus,..

Artikel weiterlesen

Insolvenzfälle nehmen weltweit wieder zu

Nach fast einem Jahrzehnt rückläufiger Firmenpleiten dürfte sich das Insolvenzniveau wieder erhöhen. Vor allem in der EU verschlechtert sich der Ausblick hinsichtlich der Unternehmensinsolvenzen merklich. Für Westeuropa rechnen die Risikoexperten von Atradius insbesondere aufgrund der Entwicklungen in Großbritannien und Italien für 2019 mit einer Steigerung der Unternehmenskonkurse um 2%. Beitrag in der Gesamtausgabe (PDF) Die..

Artikel weiterlesen

Nur eins von 100 polnischen Unternehmen wird pünktlich bezahlt

Polen erreichte 2018 mit 5,1% das höchste Wirtschaftswachstum seit 2011. Trotz dieses positiven makroökonomischen Umfelds sind Zahlungsverzögerungen üblich. 99% der Unternehmen erleben verspätete Zahlungen, nur eins von 100 meldet pünktlichen Zahlungseingang. Das hat der internationale Kreditversicherer Coface in einer Befragung von rund 300 Unternehmen ermittelt. Beitrag in der Gesamtausgabe (PDF) Trotz der wirtschaftlichen Beschleunigung hat..

Artikel weiterlesen

Usbekistan – zurück auf Wachstumskurs

Nach Jahren der Isolation hat Usbekistan unter seiner neuen Führung seinen Außenhandel liberalisiert. Das kurbelt die Wirtschaft des zentralasiatischen Landes an. Lokale Banken können den stetig steigenden Finanzierungsbedarf allein nicht decken. Beitrag in der Gesamtausgabe (PDF) Grüne Oasen inmitten der Karakum-Wüste, beeindruckende Bauten islamischer Architektur in der Stadt Buchara, geschäftige Basare inmitten der Altstadt von..

Artikel weiterlesen

Asien könnte das Exportjahr 2019 retten

Die Wachstumsschwäche in China und der Handelskonflikt mit den USA dämpfen die Exportaussichten. Trotzdem sehen deutsche Unternehmen vor allem Asien als Wachstumsregion für 2019. Dazu tragen auch die Freihandelsabkommen der EU unter anderem mit Japan bei.

Artikel weiterlesen

Elektromobilität in China

Etwa jedes dritte deutsche Auto wird mittlerweile nach China verkauft. Damit stellt China einen der wichtigsten Märkte für die deutsche Automobilindustrie dar. Politische Unterstützung treibt die schnelle Entwicklung der Elektromobilität in China.

Artikel weiterlesen