Die diesjährige Hannover Messe wartet mit einem besonderen Partnerland auf: Indien ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht, die deutschen und internationalen Unternehmen ein ­enormes Absatzpotential eröffnet. Die weltweit wichtigste Industriemesse ­bietet zugleich einer wachsenden Zahl von Ausstellern aus Indien den Zugang zu neuen globalen Märkten. Damit profitieren am Ende Aussteller, Besucher und der Messestandort Hannover ­gleichermaßen von diesem attraktiven Partnerland.

Von Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes, ­Deutsche Messe AG

Beitrag als PDF (Download)

Indien rückt mit seinen mehr als 1,2 Milliarden Menschen in den Fokus der Indus­trie. Mit einem jährlichen Wirtschaftswachstum von knapp 8% im Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre und aktuell etwa 7,5% gehört Indien zu den am stärksten wachsenden Volkswirtschaften der Welt.

Vor allem drei Gründe gaben den Ausschlag für die Wahl zum Partnerland der Hannover Messe: die nach wie vor stark wachsende indische Wirtschaft, die langjährigen guten Beziehungen zwischen deutschen und indischen Unternehmen und die positiven Erfahrungen mit Indien als Partnerland im Jahr 2006.

Der indische Ministerpräsident Narendra Modi, seit Mai 2014 im Amt, kommt zu seinem ersten Deutschland-Besuch nach Hannover. Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wird er am Abend des 12. April die Messe offiziell eröffnen und am 13. April zum traditionellen Messerundgang starten. Vielen Indern gilt er als Hoffnungsträger.

Der neue indische Ministerpräsident verfolgt einen ambitionierten wirtschaftspolitischen Kurs. Unter dem Slogan „Make in India“ wirbt Modi für die Modernisierung der Fabriken und der Infrastruktur sowie für mehr ausländische Investitionen in den heimischen Produktionsstandort. Nach Modis Überzeugung ist das produzierende Gewerbe das Rückgrat der indischen Volkswirtschaft. Um sich weiterzuentwickeln, ist das Schwellenland daher an deutscher Infrastruktur, Wissenschaft und Technik interessiert.

Um das Wachstum voranzutreiben, öffnet sich das Land weiter für ausländische Investoren. Allein die Bundesregierung hat Indien im vergangenen Jahr rund 1 Mrd EUR an Krediten zugesagt. Das Geld soll vor allem für die Bereiche Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen genutzt werden.

Indien ist also genau zum richtigen Zeitpunkt Partnerland geworden. Die deutschen und internationalen Aussteller treffen auf indische Besucher, die in moderne Technologie zur Stärkung der heimischen Wirtschaft investieren wollen.

Indien möchte sich der Welt als moderne und aufstrebende Wirtschaftsmacht präsentieren. Gleichzeitig können die vielen Besucher aus Indien auf der Hannover Messe moderne Technologie zur Stärkung der heimischen Wirtschaft erleben. Mit einem Handelsvolumen von 16,0 Mrd EUR ist Deutschland der wichtigste Handelspartner Indiens innerhalb der EU.

Der deutsche Handelsüberschuss von rund 1,9 Mrd EUR im Jahr 2014 zeugt von der hohen indischen Nachfrage insbesondere nach Investitionsgütern, in erster Linie nach Maschinen, die etwa ein Drittel der Gesamtexporte nach Indien ausmachen. Nach einer Umfrage der Deutsch-Indischen Handelskammer erwarten deutsche Unternehmen aufgrund des wirtschaftsfreundlichen Kurses der neugewählten indischen Regierung mittelfristig eine zusätzliche Konjunkturbelebung.

Die Deutsche Messe AG ist bereits stark in Indien vertreten und wird die exzellenten Beziehungen nutzen, um den Partnerlandauftritt gemeinsam mit unseren indischen Partnern zum Erfolg zu führen. Bei Indiens erstem Auftritt als Partnerland im Jahre 2006 kamen rund 350 indische Aussteller und 5.700 indische Besucher nach Hannover. Im vergangenen Jahr waren es 122 Aussteller und 2.400 Besucher aus Indien. Mit Indien als Partnerland werden diese Zahlen deutlich steigen. Dies ist ein weiterer Grund für die Entscheidung für Indien.

Textkasten: Hannover Messe – Get new technology first!
Die weltweit wichtigste Industriemesse wird vom 13. bis 17. April 2015 in Hannover ausgerichtet. Die Hannover Messe 2015 vereint zehn Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation (MDA), Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology und Research & Technology. Die fünf zentralen Themen der Hannover Messe 2015 sind Industrie­automation und IT, Antriebs- und Fluidtechnik, Energie- und Umwelttechnologien, industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung.

Kontakt: jochen.koeckler[at]messe.de

Aktuelle Beiträge