Eiszeit am Bosporus

Konjunkturschwäche und Währungsverfall in der Türkei treffen zuerst die Nachfrage nach teuren Importen. Doch auch die Geschäfts­tätigkeit vor Ort wird von der politischen Situation belastet.

Artikel weiterlesen

Zur Notwendigkeit der Genehmigungsdiplomatie

Die Ansicht, dass BAFA-Bearbeitungszeiten zu lang seien und es zu viele Standortnachteile in Deutschland gebe, führt gelegentlich zu einer passiven Haltung. Dadurch geraten im Zweifel die Möglichkeiten einer aktiven Steuerung aus dem Blickfeld. Erforderlich für den Geschäftserfolg ist stattdessen eine Genehmigungsdiplomatie,

Artikel weiterlesen

3. Deutscher Exporttag: USA stellen Exporteure vor große Herausforderung

Die aktuellen Handelskonflikte zwingen international aufgestellte Unternehmen zu Anpassungen. Dr. Karl-Ulrich Köhler, CEO der Rittal GmbH & Co. KG, berichtete auf dem 3. Deutschen Exporttag von steigenden Stahlpreisen in den USA, die die ­Produktion vor Ort verteuerten. Allerdings sei man gegenüber chinesischen Konkurrenten im Vorteil, deren Produkte direkt von US-Zöllen betroffen seien. Beitrag in der..

Artikel weiterlesen

Auf dem Weg zum globalen Kunden

Wer die Produktstandards setzt und den Zugang zum Kunden kontrolliert, dürfte in Zukunft einen großen Teil des internationalen Geschäfts in den Händen halten. Der globale Kunde steht weltweit operierenden Vertriebskanälen gegenüber, die seinen Bedarf detailliert im Blick haben.

Artikel weiterlesen