Exporterfolge in Gefahr

Die Exporterwartungen haben sich in den vergangenen  Monaten deutlich verschlechtert. Vor allem in der Autoindustrie sind die Exporterfolge bedroht. Insbesondere die Drohung höherer US-Zölle auf Autos belastet die Aussichten. Aber auch die Ausfuhr von Stahl und Aluminium wird schwieriger.

Artikel weiterlesen

Wiederwahl Putins verspricht Kontinuität

Nach dem Sieg Wladimir Putins wird mit innenpolitischer Kontinuität gerechnet. Bereits in seiner jüngsten Rede zur Lage der Nation versprach Präsident Putin die Verbesserung des Lebensstandards, die Modernisierung der Wirtschaft auf der Grundlage von „Big Data“, die Entwicklung kritischer Infrastrukturen sowie die Bewältigung des Bevölkerungsrückgangs. Gleichzeitig kündigte er jedoch keine großen Reformen an.

Artikel weiterlesen

Stumpfe EU-Sanktionen gegen Russland

Das russische Bruttosozialprodukt wächst trotz internationaler Embargos. Im vergangenen Jahr nahm die Wirtschaftsleistung nach zwei Rezessionsjahren erstmals wieder zu. Auch der deutsch-russische Handel hat 2017 an Dynamik gewonnen. Die deutschen Exporte nach Russland erhöhten sich um 20,2%. Doch die deutschen Unternehmen sollten auf Rechtskonformität ihrer Lieferungen achten. Sanktionsverstöße können teuer werden.

Artikel weiterlesen

Praxisnahe Einblicke in das Russland-Geschäft

„Unternehmen können nicht nur in Ländern tätig sein, die politisch opportun sind.“ Der Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens brachte auf den Punkt, was die deutsche Exportwirtschaft mit Blick auf die Rahmenbedingungen in wichtigen Absatzmärkten derzeit bewegt. Auf der Russland-Konferenz der IHK Düsseldorf standen am 11. Januar 2018 aber auch das neue Wachstum und die Energiepartnerschaft im Fokus.

Artikel weiterlesen