Disruption im transatlantischen Handel

Der Streit um höhere Zölle auf Kraftfahrzeuge geht in die nächste Runde. Die USA haben eine parallele Zollsenkung auf Null ins Spiel gebracht. Denn: Wenn importierte Autoteile teurer werden, schadet dies der Wettbewerbsfähigkeit. Standorte müssten dann in Frage gestellt werden – siehe Harley-Davidson. Die Folge: Disruption.

Artikel weiterlesen

Mexiko setzt auf Erneuerung

Wie viel Brasilien steckt in Mexiko? Das Land leidet aktuell nicht unter einer konjunkturellen Schwäche. Doch der gestrige Wahlsieg Obradors erinnert an die Präsidentschaft Lula da Silvas in Brasilien. Schaden Sozialprogramme und Staatswirtschaft dem Land oder kompensieren sie erfolgreich etwaige Einbußen im Handel mit den USA? Das zentrale Anliegen vieler Wähler ist der Schutz vor Gewalt und Korruption. Wird Obrador mit einer Versöhnungsstrategie Erfolg haben?

Artikel weiterlesen

USA bleiben Wachstumsmarkt trotz Handelsstreits

Die aktuelle Diskussion über den Handelsstreit mit den USA sollten deutsche Unternehmen aussitzen. Der Wachstumsmarkt ist nicht zu ersetzen. Zudem treffen die Zölle deutsche Anbieter nicht mit voller Wucht, da die Kunden in den USA höhere Preise akzeptieren. Doch der Kostendruck ist eine gute Gelegenheit, die unternehmerischen Hausaufgaben zu machen.

Artikel weiterlesen

Was kommt nach dem Brexit?

Der Brexit beschäftigt Europa. Noch weitgehend ungewiss ist die Zukunft nach Abschluss der Austrittsverhandlungen. Wie ist der Stand des Austrittsverfahrens mit Großbritannien? Was passiert in der vereinbarten Übergangszeit? Und wie geht es nach dem Brexit weiter? Diese Fragen beantwortete Dirk H. Kranen in der Keynote zum Kongress Länderrisiken von Coface in Mainz. Die mög­lichen Folgen für die deutsche Wirtschaft und die Geschäftsaussichten für deutsche Unternehmen waren Themen einer Talkrunde.

Artikel weiterlesen

Exporteure zwischen den Stühlen

Die Exportmanager deutscher Automobilhersteller haben aktuell einige Rechenarbeit zu leisten. Welche Auswirkungen hätte ein Zollsatz von 25% auf den Absatz in den USA und welche neuen Verkaufserfolge würde eine Absenkung des chinesischen Zollsatzes von 25% auf 15% ermöglichen?

Artikel weiterlesen

Gratwanderung in der Handelspolitik

Ein weiterer Monat der Spannung: US-Präsident Trump nimmt die EU bis zum 31. Mai von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium aus. Und er fügt seinem handelspolitischen Feldzug ein neues Stilmittel hinzu: Mengenbegrenzungen sollen den Preiseffekt der Zollanhebungen ersetzen. Die EU hat zwar Gegenmaßnahmen vorbereitet, will aber eine Eskalation des Handelskonflikts vermeiden. Unterdessen zeichnet sich ab, dass sich die Handelspartner der USA stärker einander annähern.

Artikel weiterlesen

Brasilien steht vor einer neuen Wachstumsphase

Die Rezession ist überwunden, und die Konjunkturaussichten für das größte Land Südamerikas haben sich in den vergangenen Monaten deutlich verbessert. Die Bevölkerung blickt mit banger Erwartung auf die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Oktober, die auch eine neue wirtschaftspolitische Weichenstellung bringen dürften. Der Abschluss eines Handelsabkommens mit der EU könnte Bewegung in den bilateralen Warenaustausch bringen.

Artikel weiterlesen