Die türkische Wirtschaft legte in den ersten drei Quartalen 2017 ein deutliches Wachstum hin und übertraf die Erwartungen trotz vorheriger Schocks deutlich. Zum Wachstum trugen staatliche Maßnahmen, höhere Investitionen, steigende Exporte und die ­Erholung des privaten Verbrauchs bei. Die wesentlichen Schwachpunkte: Finanzierungsprobleme, zunehmende Abhängigkeit von globalen Finanzinvestoren, schwankende Wechselkurse und steigende Inflation.