Mit der Ankündigung, „Strafzölle“ gegen seine Handelspartner zu verhängen, hat US-Präsident Donald Trump eine handels­politische Debatte ausgelöst. Diese geht jedoch häufig an dem dafür bestehenden rechtlichen Rahmen vorbei. Unabhängig davon, dass Staaten entgegen den rechtlichen Voraussetzungen in der Praxis (Straf-)Zölle einführen mögen, gibt es im Recht der WTO klare Regeln dafür, unter welchen Voraussetzungen Staaten Zölle einführen bzw. Zollsätze anheben dürfen.