Eine wachsende Bevölkerung von derzeit über 80 Millionen Einwohnern und eine aufstrebende Mittelschicht machen Vietnam auch als Absatzmarkt zunehmend attraktiver, vor allem auch aufgrund der geringeren Wettbewerbsintensität im Vergleich zu anderen ostasiatischen Ländern. Einen Einblick in diesen Markt bietet der Wirtschaftstag Vietnam am 14. September 2011 in Ludwigshafen, mit dem das Kompetenzzentrum Vietnam der IHK Pfalz (www.pfalz.ihk24.de/international/) offiziell eröffnet wird.

Von Sebastian Scharf, Leiter Kompetenzzentrum China und Vietnam, IHK Pfalz

Vietnam gehört seit einigen Jahren zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Durch die Erneuerungspolitik „Doi Moi”, die das Land von einer Plan- in eine Marktwirtschaft transformiert, und die damit einhergehende Öffnung des Landes hat ein großer wirtschaftlicher Aufholprozess begonnen. Dies führte nicht nur zu einem enormen wirtschaftlichen Wachstum von jährlich ca. 6 bis 8% in den vergangenen Jahren, sondern brachte auch eine signifikante Erhöhung der Exporte sowie der ausländischen Direktinvestitionen mit sich.

Beflügelt wurde diese Entwicklung durch den Beitritt Vietnams zur WTO im Jahr 2007. Dadurch wurde die Attraktivität des Standorts für ausländische Investoren weiter erhöht. Die alleinregierende Kommunistische Partei ist zunehmend bestrebt, Investitionen in das südostasiatische Land zu fördern, verfolgt eine dementsprechende Politik und verbessert die rechtlichen Rahmenbedingungen.
Um bis 2020 ein Industrieland zu werden, investiert die Regierung vor allem in die Infrastruktur. Gerade für die in Deutschland so starken Branchen Maschinenbau, Infrastruktur und Umwelt ergeben sich hier große Absatzpotentiale und Markteinstiegsmöglichkeiten.

Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung und der wachsenden Bedeutung des Landes hat sich die die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz in Ludwigshafen entschlossen, in Anlehnung an die bestehenden Kompetenzzentren China, Lateinamerika und Rumänien ein Kompetenzzentrum Vietnam aufzubauen.

Um ihren Mitgliedsunternehmen bestmögliche Informationen über verschiedene Länder anbieten zu können, haben die IHKs in den vergangenen Jahren Kompetenzzentren eingerichtet. Dadurch kann fachliche Länderexpertise gebündelt an die Unternehmen weitergegeben werden. Diese Zentren sind als bundesweite Schwerpunkte ausgelegt und dienen dem deutschen Mittelstand als kompetente Anlaufstelle für ein mögliches oder geplantes Auslandsengagement in diesen Ländern. Mit dem Kompetenzzentrum Vietnam baut die IHK Pfalz nun eine der Kernkompetenzen der IHKs, die Unterstützung der kleinen und mittelständischen Unternehmen im internationalen Markt, weiter aus.

Das neue Kompetenzzentrum wird den gleichen bundesweiten Informations- und Vernetzungscharakter bieten wie die bisherigen Kompetenzzentren und als eine Art Türöffner für das Vietnam-Geschäft fungieren. Schwerpunkte sind die Informationsweitergabe, Hilfestellung und Beratung in allen Fragen, die sich beim Eintritt in fremde Märkte stellen, sowie die Unterstützung durch erfahrene Partner und Kontakte zu Unternehmen mit Vietnam-Aktivitäten. Unternehmen können sich somit an das neue Kompetenzzentrum wenden, um erste Informationen über Markt und Investitionsmöglichkeiten zu erhalten.

Die IHK-Experten beraten in allen relevanten Bereichen rund um das Vietnam-Business. Zu allgemeinen Marktinformationen, Markteinstiegshilfen, Personalplanung und suche, Import/Export, Zoll- und Rechtsbestimmungen sowie allgemeinen Fragestellungen erhalten die Mitgliedsunternehmen eine fachlich kompetente Unterstützung. Weiterhin werden die Ludwigshafener auch Ansprechpartner für Unternehmen sein, die ihr Sourcing auf Vietnam ausweiten möchten und auf der Suche nach geeigneten Produzenten in Vietnam sind.

Ebenfalls finden Unternehmen, die sich bereits in Vietnam engagieren und mit einer spezifischen Fragestellungen konfrontiert sind, hier einen Ansprechpartner. Hohe Qualitätsstandards garantieren eine fachlich kompetente Beratung der Mitgliedsunternehmen.

Aufgrund der Mitgliedschaft der IHK Pfalz im Netzwerk des IHK-24-Verbundes steht ab September für interessierte Unternehmer eine Fülle von Basisinformationen auf der Homepage des Kompetenzzentrums unter www.pfalz.ihk24.de Vietnam jederzeit zur Verfügung.

Wie bei den bisherigen Kompetenzzentren werden bei der IHK Pfalz nicht nur kostenlose Beratungen für Unternehmen mit Sitz in Deutschland angeboten, sondern die Servicepalette wird auch durch weitere Projekte ergänzt. An vorderster Stelle steht hier der Netzwerkgedanke, der mit der neuen Institution umgesetzt werden soll.

Bisher bestand in Bezug auf Vietnam noch keine hochgradige Vernetzung unter den deutschen Unternehmen, wie dies im Fall Chinas gegeben ist. Dies ist jedoch gerade für KMUs eine wichtige Hilfe beim Einstieg in einen fremden Markt. Zwar ist die deutsche Wirtschaft durch ein Delegiertenbüro (AHK), welches Unternehmen bei einem Engagement mit fachlichem Rat zur Seite steht, mit dem Zielmarkt vernetzt, jedoch gab es bisher kaum zentrale Anlaufstellen innerhalb Deutschlands, an die sich interessierte Unternehmen wenden konnten. Diese Lücke wird die IHK Pfalz nun mit dem neuen Kompetenzzentrum Vietnam im September dieses Jahres schließen. Neben den schon erwähnten Serviceleistungen soll vor allem auch ein intensiverer Austausch zwischen den Unternehmen gefördert werden.

In Zukunft werden Praxisveranstaltungen sowie Seminare und Workshops zu vietnamspezifischen Themen angeboten. Es wird eine breite Palette unterschiedlicher Fragestellungen angesprochen, darunter solche zu Vertrieb oder Sourcing in Vietnam. Ein weiterer Baustein sind Seminare, die primär auf den Erwerb von Soft Skills und interkultureller Kompetenz ausgerichtet sind.

Die Veranstaltungen werden Wissen vermitteln und den Unternehmen als Plattform dienen, um optimale Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zu erhalten, die ihnen bei ihren Vietnam-Aktivitäten hilfreich sein können. So sollen sich interessierte Unternehmen mit Unternehmen austauschen, die bereits erfolgreich in Vietnam im Markt vertreten sind. Dadurch erhalten sie Tipps, Know-how und Best-Practice-Beispiele aus erster Hand, die als Entscheidungshilfe für mögliche Investitionen nicht zu unterschätzen sind. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, einzelne Dienstleister kennenzulernen, die Unterstützung bei bestimmten Projekten in Vietnam anbieten.

Das Kompetenzzentrum arbeitet mit einer Reihe von strategischen Partnern zusammen – speziell mit der AHK Vietnam. Leiter und Ansprechpartner des Kompetenzzentrums Vietnam ist Sebastian Scharf. Die Eröffnung des neuen Kompetenzzentrums findet im Rahmen des Wirtschaftstags „Vietnam – Ein neuer Tiger auf dem Sprung“ mit hochkarätigen Referenten am 14. September 2011 in der IHK in Ludwigshafen statt. Schwerpunkte der Eröffnungsveranstaltung werden unter anderem sein:

  • Marktüberblick und Marktpotential
  • Einstieg ins Vietnam-Geschäft
  • Einkauf aus Vietnam
  • Investitionsrecht
  • Vertrieb – Vietnam als Absatzmarkt
  • Best-Practice Beispiele von erfahrenen Unternehmern.

Kontakt: Sebastian.Scharf[at]pfalz.ihk24.de

Aktuelle Beiträge