Neue Strategien für die ASEAN

Südostasien rückt stärker in den Blick deutscher Unternehmen. Das Vorhaben der zehn ASEAN-Länder, mit der ASEAN Economic Community (AEC) bis Ende 2015 einen gemeinsamen Wirtschaftsraum zu errichten, treibt die Integration der Märkte voran. Um das regionale Wachstumspotential besser nutzen zu können, richten deutsche Unternehmen ihre Asien-Strategie neu aus. Dabei setzen sie auf innerasiatische Lieferketten, die..

Artikel weiterlesen

Malaysias Wirtschaft trotz Ölpreisrückgangs robust

Die Wirtschaft Malaysias ist stark exportorientiert, hat aber ihre Exportabhängigkeit verringert – die Anteile der Inlandsnachfrage bzw. des privaten Verbrauchs am Bruttoinlandsprodukt steigen seit einiger Zeit. Eine bedeutende Mittelschicht trägt mit ihrem ­Konsum zunehmend zum Wachstum bei. Allerdings ist die Kehrseite dieser Entwicklung ein alarmierender Anstieg der Verschuldung der privaten Haushalte. Malaysia ist darüber hinaus..

Artikel weiterlesen

Bangladesch setzt auf wirtschaftliche Diversifikation

Bangladesch weist seit einigen Jahren ein konstantes Wirtschaftswachstum von rund 6% auf und verfügt über das Potential, diese Dynamik in den nächsten Jahren noch weiter zu steigern. Die Regierung setzt auf eine Diversifikation der heimischen Industrie und der Exporte. Da umfangreiche Investitionen in neue Produktionsstätten und moderne Maschinen notwendig sind, bieten sich für deutsche Unternehmer..

Artikel weiterlesen

Messen für eine starke Exportnation

Deutschland ist eine bedeutende Exportnation und verdankt diese Stärke der Leistungsfähigkeit der deutschen Industrie. Das Auslandsgeschäft vieler Industriebranchen liegt bei über 50%, das zeigt, wie wichtig internationale Absatzmärkte für die deutsche Industrie sind. Messen wie die CeMAT, die Weltleitmesse der Intralogistik, und ihre sieben Satellitenmessen in China, Indien, Russland, Brasilien, Australien, Italien und der Türkei..

Artikel weiterlesen

Finanzierung von Projekten mit ECA-Deckung

Die GAUFF Engineering ist ein mittelständisches Unternehmen, das überwiegend Infrastrukturprojekte für den öffentlichen Sektor in Entwicklungsländern umsetzt. Christian Bockler kümmert sich um die Finanzierungsseite der Projekte. Er erläutert uns, wie GAUFF mit unterschiedlichen ECAs zusammenarbeitet und wo er in der deutschen Außenwirtschaftsförderung noch ­Verbesserungsbedarf sieht.

Artikel weiterlesen

Exporte nach Indonesien und Vietnam finanzieren

Experten erwarten, dass bis 2020 rund 60% des globalen Handelswachstums auf Asien entfallen. Gewiss hat China an diesem Boom noch immer einen großen Anteil, doch steigen dort die Löhne beispielsweise schon erheblich. Zu den attraktivsten Absatzmärkten für westliche Unternehmer zählen hinsichtlich der Zukunftsaussichten einer jungen, wachsenden Bevölkerung Indonesien und Vietnam. Welche Chancen bieten diese Länder..

Artikel weiterlesen

Risiko militärischer Verwendung im Russland-Handel

Bei der Beratung zum Russland-Embargo zeigt sich, dass die meisten Umsetzungsprobleme daraus resultieren, dass der Exporteur nicht klar belegen kann, ob ein militärischer Nutzen eindeutig ausgeschlossen werden kann. Viele russische Kunden bieten zivile und militärische Güter an. Bisweilen muss ein hoher Aufwand betrieben werden, um den Nachweis der zivilen Verwendung zu führen. Wie sollte sich..

Artikel weiterlesen

Iran-Abkommen könnte Erleichterungen bringen

Nach der Einigung im Atomstreit mit dem Iran zeichnet sich eine konkretere zeitliche Perspektive für die vereinbarten Sanktionserleichterungen ab. Bereits sechs Tage nach der Unterzeichnung des „Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans“ (JCPOA) in Wien zwischen den ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrates sowie Deutschland und der EU einerseits (sog. E3+3) und dem Iran anderer-seits hat der Sicherheitsrat der Vereinten..

Artikel weiterlesen