Russland ist reif für den Relaunch

Seit der Wiederwahl Wladimir Putins im März 2012 prägten steigende Aktivitäten der Opposition, Spannungen innerhalb der ­Führungselite und in der Tandembeziehung zu Premierminister Dmitri Medwedew das politische Klima in Russland. Im Juni 2012 verkündeten die russischen Behörden eine Reihe von Maßnahmen, die die Organisationsfähigkeit der Oppositionsbewegungen schwächen sollten.

Artikel weiterlesen

Griechenland steht vor harten Jahren

Mit dem Hilfsprogramm für Zypern setzt sich die Schuldenkrise Griechenlands fort. Der dortige Schuldenschnitt hat die zyprischen Banken schwer belastet, und die ausbleibende Nachfrage erschwert die wirtschaftliche Erholung. In Griechenland sind Anzeichen einer Besserung erkennbar, aber viele massive Probleme bleiben weiterhin bestehen, wie die Analyse ergab. Bis diese Klippen umschifft sind, ist das Land auf..

Artikel weiterlesen

Veränderte Länderrisiken in Emerging Markets

Die Finanzkrise hat das Bewusstsein für die Risiken in den Industrieländern geschärft. Für die Schwellenländer weisen die öko­nomischen Kennzahlen dagegen eine verbesserte Bonität aus. Doch auch sie wurden von der Krise erfasst: Politische Instabilität, wachsender Protektionismus und Kreditblasen prägen nach Ansicht von Coface das neue Bild der Länderrisiken in den Emerging Markets.

Artikel weiterlesen

Protektionismus zwingt zur Lokalisierung

Schutzzölle für Mähdrescher und Abwrackgebühr für importierte Fahrzeuge und Landmaschinen – Russland zieht trotz seiner ­Mitgliedschaft in der WTO die Handelszäune hoch. Die starke Konkurrenz westeuropäischer Hersteller und der Rückgang der ­Fertigung heimischer Produzenten hat die Regierung auf den Plan gerufen. Doch die Modernisierung der heimischen Industrie lässt sich mit veralteter russischer Technik kaum erreichen…

Artikel weiterlesen

Unternehmensprofil: Weidmüller setzt auf den russischen Markt

Als Partnerland der diesjährigen HANNOVER MESSE ist die Russische Föderation einer der zukunftsträchtigsten Wachstumsmärkte für den Detmolder Hersteller von Elektronik und Verbindungstechnik. Seit 2010 wächst das russische Geschäft von Weidmüller ungebremst. Im Hinblick auf die regionale Verteilung ist das Unternehmen vor allem in den Regionen um St. Petersburg und Rostow am Don aktiv. Außerdem hat..

Artikel weiterlesen

Forderungen nach Handels- und Reisefreiheit

Zum zweiten Mal nach 2005 ist Russland offizielles Partnerland der HANNOVER MESSE. Im Aufbau der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen wurden seither große Fortschritte erzielt. Der Anteil Russlands an den deutschen Exporten hat sich mit 3,5% ­verdoppelt. Das gemeinsame Handelsvolumen hat 2012 mit 80 Mrd EUR ein neues Rekordniveau erreicht. Über 6.000 deutsche Unternehmen sind in Russland vertreten..

Artikel weiterlesen

Russland will nicht nur Rohstoffriese sein

Russland ist ein Riese, wenn es um Erdgas, Erdöl und andere Rohstoffe geht. Im Schatten dieser Größe gedeiht nach Ansicht der ­politischen Führung des Landes bisher zu wenig moderne Industrie. Deshalb sollen die Infrastruktur ausgebaut und eine breite ­technologisch-industrielle Entwicklung vorangetrieben werden. Deutsche Unternehmen finden in Russland einen Markt vor, der gut zugänglich ist und..

Artikel weiterlesen

Elektronische Ausfuhranmeldungen im Rechtsstaat

Die elektronische Ausfuhranmeldung führt zu rechtlichen Risiken: Immer wieder kommt es zu Verstößen, weil unrichtige Atlas-Codes in der Ausfuhranmeldung genannt werden. Andere Rechtsfragen hängen daran, dass Exporteure häufig von ihrem Spediteur zu spät den elektronische Atlas-Bescheid erhalten, dass die Zollanmeldung nicht angenommen wird: Es ist rechtsstaatlich bedenklich, wenn dadurch die Einlegung von Rechtsmitteln beschnitten wird.

Artikel weiterlesen