Marokko: Wachstum mit Risiken

Neben dem Tourismussektor werden insbesondere für erneuerbare Energien sowie für exportorientierte Produzenten von elektronischen Maschinen, Autoteilen und für Düngemittelhersteller sehenswerte Wachstumsraten erwartet. Auch die Bekleidungsproduzenten in Marokko blicken positiv auf die kommenden Monate.

Artikel weiterlesen

Der Libanon hofft auf Öl- und Gasexporte

Der Libanon erfreut sich fairer Ratings, einer stabilen, an den US-Dollar gekoppelten Währung und positiver Wachstumsraten. Nach einer Steigerung des realen BIP um jeweils 1,4% in den Jahren 2017 und 2018, wird für 2019 eine Zunahme um 2% erwartet.

Artikel weiterlesen

Türkei fährt Importe drastisch zurück

Vor allem der Verfall der Türkischen Lira führte zum Abbau des außenwirtschaftlichen Ungleichgewichts. Doch weiterhin muss ein hoher Schuldendienst geleistet werden. Die Finanzlage von Banken und Unternehmen sollte kritisch geprüft werden.

Artikel weiterlesen

So wappnen Sie sich gegen Krisen im Außenhandel

Die Bundesrepublik Deutschland bietet ein breites Portfolio an Absicherungsmöglichkeiten, abhängig von Laufzeit und Volumen des Projekts sowie von der Anzahl der beteiligten Geschäftspartner. So können Exporteure etwa auf Hermesdeckungen, Lieferantenkredite, Akkreditive oder Finanzkreditdeckungen zurückgreifen.

Artikel weiterlesen

Aufwendiger Export von WLAN-Routern

Es sollte eine neue Allgemeingenehmigung der EU und der USA eingeführt werden, welche unproblematisch Exporte verbesserter Versionen von Elektronik an die weltweiten Töchter eines Konzerns erlaubt, vor allem wenn sie kostengünstig sind.

Artikel weiterlesen