Forderungsmanagement

Nach Geschäftsabschluss und Auslieferung geraten Zahlungsfristen und Insolvenzrisiken in den Fokus der exportierenden Unternehmen. Den Kunden vorab einzuschätzen, gehört zu den Mindestanforderungen.

Aktuelle Beiträge zum Thema Forderungsmanagement

Arbeitsplatz HausFür immer Home-Office: wo die Insolvenzrisiken dann steigen 11.11.2020 - In der aktuellen Situation empfiehlt es sich, nur verantwortbare Risiken einzugehen. Unternehmen sollten vor Abschluss von Geschäften auf Rechnung die… weiterlesen
Leiterplatte made in ChinaElektronikindustrie trotz Home-Office unter Druck 11.11.2020 - Solange es für Covid-19 weder Impfstoff noch Behandlung gibt, werden die Unterhaltungselektronik- und die IKT-Branche weiterhin von erheblicher Ungewissheit belastet. weiterlesen
Thailändische Baht in KasseZahlungsfristen in Asien-Pazifik dürften steigen 09.09.2020 - Die Covid-19-Pandemie hat die Wachstumsaussichten in Asien-Pazifik ernsthaft bedroht. Viele Volkswirtschaften in der Region werden voraussichtlich die größte Schrumpfung seit… weiterlesen
Leere Marktstände in DanzigZahlungsverzug in Polen Alltag 08.04.2020 - Die Zahl der Insolvenzen in Polen wird 2020 um 14% steigen. Zum Vergleich: Global erwartet Coface 10% mehr Insolvenzen, in… weiterlesen
Nachricht an LadenCoronavirus lässt Zahl der Firmenpleiten steigen 08.04.2020 - Die Zahl der Firmenpleiten steigt auch 2020 weiter an. Dabei stellt die Zunahme der Covid-19-Erkrankungen die globale Wirtschaft inzwischen vor… weiterlesen
Auswahl LebensmittelLebensmittelindustrie 2020 vor magerem Jahr 12.02.2020 - In Deutschland rechnet Atradius in diesem Jahr mit einem beträchtlich zunehmenden Risiko für Zahlungsausfälle- und Verzögerungen bei Geschäften mit Abnehmern… weiterlesen
Türkische Lira zählenUnternehmen in der Türkei verkürzen Zahlungsziele 12.02.2020 - Als Schlüsselfaktoren, die die Unternehmen dazu drängen, auf Zahlungsziel zu verkaufen, werden der Liquiditätsengpass der inländischen Kunden und der Wettbewerb… weiterlesen
Hand reicht PfundnotenBritische Firmen kürzen Zahlungsfristen merklich 13.11.2019 - In Großbritannien liegt die durchschnittliche Zahlungsfrist aktuell bei 20 Tagen und in Irland bei 28 Tagen. Es sind die einzigen… weiterlesen
Itaipú-Staudamm an der Grenze von Brasilien und ParaguayParaguay: Binnenland mit bemerkenswerter Stabilität 09.10.2019 - Paraguay weist eine relativ hohe Wachstumsrate des realen BIP auf, die 2018 mit 3,7% deutlich über dem regionalen Durchschnitt lag.… weiterlesen
Frau mit GeldscheinenAuch in Asien wird unpünktlich bezahlt 11.09.2019 - Handelskriege, langsameres Wachstum in den USA und Europa, Brexit und volatile globale Kapitalflüsse: Die Unternehmen in Asien mussten im vergangenen… weiterlesen