Ab 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der nachfolgende Beitrag beleuchtet die Auswirkungen für Exporteure. Insbesondere fragt er nach den Neuerungen beim grenzüberschreitenden Datentransfer. Die grenzüberschreitende Datenübermittlung an Drittstaaten bedarf neben dem Erlaubnistatbestand noch der Prüfung des angemessenen Datenschutzniveaus im Empfängerland.