ExportManager
Ausgewählte Informationen für Exportverantwortliche

Der ExportManager richtet sich an die Exportverantwortlichen in mittelständischen Unternehmen. Bekannte und ausgewiesene Autoren aus den Bereichen Finanzierung, Forderungsmanagement, Export- und Zollrecht, Messe und Logistik, aber auch aus exportierenden Unternehmen berichten über alle mit dem Export zusammenhängenden Themen. Weitere Informationen »


Bitte beachten Sie auch die aktuellen Beiträge im neuen ExportManagerBlog. Hier berichtet die Redaktion zwischen den Ausgaben über aktuelle Themen rund um den Export.

Trotz anhaltender Krisen: Afrika bietet Chancen

Schwer getroffen von der gebremsten Dynamik in China und den gefallenen Rohstoffpreisen, zeigen die afrikanischen Länder südlich der Sahara ihr schwächstes Wachstum seit 2008. Dennoch haben 15 – auch von Krisen geplagte – Länder gutes Potential hinsichtlich ihrer künftigen Entwicklung. Besonders zwei Sektoren bieten dort neben den Rohstoffbranchen mittelfristig Chancen: der Einzel­handel und die Informations- und Kommunikationstechnik. Deren Potential hat Coface in einem neuen Panorama untersucht.

Von Dr. Mario Jung, Senior Regional Economist, Coface

Weiterlesen


Gedämpfter Wirtschaftsausblick für Afrika

Die Weltwirtschaft durchläuft eine Phase schwachen Wachstums, und die Rohstoffexporteure Afrikas leiden weiterhin unter ­niedrigen Preisen. Nun drohen nach Einschätzung der Volkswirte von Atradius zusätzliche Risiken aus China und der Euro-Zone sowie von einer Verschärfung der US-Geldpolitik und der internationalen Kreditvergabe. Doch es gibt nicht nur schlechte Nachrichten aus dem südlichen Afrika.

Von Andreas Tesch, Chief Market Officer, Atradius Kreditversicherung

Weiterlesen


Sambia – Chancen für Unternehmen mit Weitblick

Mit seinen großen Kupfervorkommen und guten klimatischen Bedingungen ist Sambia eine der größten und am stärksten ­wachsenden Wirtschaften im südlichen Afrika. Auch wenn einiges davon abhängt, wie die Regierung die Herausforderungen nach der Wahl im August 2016 angeht, lohnt es sich, das Land jetzt schon in den Blick zu nehmen. Wir sprachen mit Johannes Kurt von der neu gegründeten Zweigstelle Sambia der AHK für das südliche Afrika.

Interview mit Johannes Kurt, Leiter der Zweigstelle Sambia der AHK für das südliche Afrika

Weiterlesen


Südafrikas quälender Stillstand

Das am weitesten entwickelte und industrialisierte Land Afrikas verharrt in einer wirtschaftlichen Sackgasse. Seit der Weltwirtschaftskrise 2009 ist es der Regenbogennation nicht gelungen, das wirtschaftliche Wachstum neu zu gestalten. Schwerwiegende strukturelle innere Spannungen und ein trübes globales Umfeld bremsen. Die Regierungspartei African National Congress (ANC) und ihr skandalträchtiger Präsident Zuma verschärften die wirtschaftliche Misere durch inkohärente Politik und Misswirtschaft.

Von Christoph Witte, Direktor Deutschland, Credimundi, Member of the Credendo Group

Weiterlesen


Äthiopien – ein Land auf Wachstumskurs

Modernisierungs- und Liberalisierungsprogramme haben in Äthiopien bereits zu relativ stabilem Wachstum geführt. Nun könnten der geplante WTO-Beitritt und die enge Zusammenarbeit mit dem Internationalen Währungsfonds der Wirtschaft weitere positive Impulse geben und das Land am Horn von Afrika für ausländische Investoren noch interessanter machen. Insbesondere in den ­Bereichen Energie, Bildung und Infrastruktur stehen große Investitionen an.

Von Sia H. Mehr, Financial Institutions – ­Emerging Markets, Senior Regional Manager, BHF-BANK

Weiterlesen


Finanzierungen mit afrikanischen Banken

Die deutsch-afrikanischen Handelsbeziehungen sind – zurückhaltend formuliert – ausbaufähig. Die deutschen Lieferungen nahmen in den ersten vier Monaten 2016 zwar um 3,2% zu. Doch mit einem Anteil von 2,1% an den deutschen Exporten ist Afrika noch kein bedeutender Absatzmarkt für deutsche Produkte. Dabei fehlt es nicht am Bedarf, sondern an Liquidität bei den Unternehmen und an Eigenkapital bei den lokalen Banken. Gemeinsame Finanzierungen mit internationalen Instituten schaffen Abhilfe.

Von Christian Toben, Regional Head Financial ­Institutions Africa, Commerzbank AG

Weiterlesen


Der afrikanische Bankenmarkt im Überblick

Möchte der Exporteur seinem Abnehmer eine passende Finanzierung „mitliefern“, so ist eine direkte Kreditvergabe durch inter­nationale Banken an Unternehmen in Afrika aufgrund der lokalen Risiken selten möglich. Internationale Banken arbeiten daher vielfach mit lokalen Banken zusammen. Der Bankenmarkt in Afrika ist regional sehr unterschiedlich entwickelt und wird von der wirtschaftlichen und politischen Lage der jeweiligen Länder beeinflusst.

Von Sylvia Sedlacek, Vice President Financial ­Institutions, KfW IPEX-Bank

Weiterlesen


Exporte nach Westafrika unbürokratisch finanzieren

Die Wirtschaftsregion Westafrika bietet für deutsche Unternehmen attraktive Exportchancen. Ein Hemmnis ist jedoch oftmals die Finanzierung der Exportlieferungen, wenn es sich beim Abnehmer um ein mittelständisches Unternehmen handelt. Als Alternative zur mit bürokratischen Hürden verbundenen Bankfinanzierung in Afrika kann die handelsbasierte Finetrading-Finanzierung in Frage kommen.

Von Dirk Oliver Haller, Vorstandsvorsitzender, DFT Deutsche Finetrading AG

Weiterlesen


Digitales Management von exotischen Währungen

Die global ausgerichtete deutsche Wirtschaft mit ihren beeindruckenden Exportzahlen und die aktuelle Schwäche des Euro haben die Entwicklung von Plattformen zur globalen Abwicklung von Fremdwährungszahlungen begünstigt. Im Gespräch mit dem ExportManager berichtet Markus Renkes, Head FX4Cash Germany, über die Erfahrungen der Deutschen Bank mit ihrer ­Plattform in Deutschland. Welchen Nutzen können Kunden daraus ziehen? Gibt es Risiken, die zu beachten sind?

Interview mit Markus Renkes, Head FX4Cash Germany, Deutsche Bank

Weiterlesen


Neues zum US-Technologietransfer

Bedarf ein ausländischer Mitarbeiter, der in den USA Einblick in gelistete Technologie erhält, dafür einer US-Genehmigung? Und braucht ein Cloudserviceprovider, der seine Leistungen u.a. in den USA anbietet, einer US-Genehmigung? In beiden Fällen enthalten die Export Administration Regulations (EAR) der USA relevante Hinweise. Zum 3. Juni 2016 wurden in den EAR neue Definitionen veröffentlicht.

Von PD Dr. Harald Hohmann, Rechtsanwalt, Hohmann Rechtsanwälte

Weiterlesen


WTO-IT-Abkommen tritt in Kraft

In Rekordzeit, nur elf Tage nach der förmlichen Annahme des ausgeweiteten Informationstechnologie-Abkommens (ITA) durch den Rat der Europäischen Union (EU), hat die EU die ersten darin vorgesehenen Zollabsenkungen für zahlreiche IT-Produkte in den EU-Zolltarif übernommen. Schon zum 1. Juli 2016, pünktlich zum Inkrafttreten des Abkommens, werden damit auf EU-Ebene die Zölle für einen großen Teil von Hochtechnologieprodukten abgebaut.

Von Adrian Loets, LL.M., Rechtsanwalt, Graf von Westphalen

Weiterlesen